Wir als Regionalgruppe Ottersberg  des gemeinnützigen
Gemeinwohl-Ökonomie-NORD e.V. Deutschland

heißen  EUCH  hl. Willkommen

wir  wollen  WOHLSTAND  FÜR  ALLE  - also eine Allgemeinwohlkultur für  Mensch  und  Natur,

Frieden , Gerechtigkeit , Freiheit , Gesundheit , . . . , direkte Bürgerentscheide
  inspiriert durch : Christian Felber & ecogood.org  & UN-Agenda 2030

NEUIGKEITEN  und   VERANSTALTUNGEN

Bremen u  www.cafe-sunshine.de/ www.gwoe-werkstatt.com ,
Hamburg,   Celle,  Minden,  Münster,  Bielefeld ,  Berlin    =  Nord  / news

GWÖ-Antrag  im  Bundestag  (NEU) Juni 2019!

 Einladung  zum  monatlichen Treffen 
der „Gemeinwohl-Ökonomie NORD e.V. Regionalgruppe Ottersberg“

       am Montag 9.Dez.  um 19 Uhr : alle willkommen     
      Ort:
     Kulturverein „Rektorhaus“ , am Brink 9, 28870 Ottersberg

 

Kontakt: Harald Nöding auch bei http://ahawohl.101art.de   und

Stimmen aus der Politik

Bewegung
Botschafter*innen

          Gemeinwohl-Oekonomie-Ottersberg@public-files.de

 

Themen (Auswahl) ;
– Verschiedenes zum Thema Gemeinwohl
– Fragen

– Termine

Einladung  –  Ermutigen  –  Inspirieren  –  von Dr Gerald Hüther bei

http://www.akademiefuerpotentialentfaltung.org/begleitprojekte/

http://www.akademiefuerpotentialentfaltung.org/mediathek/

                                           

 

also:
GWÖ –  allgemein formuliert:
Wirtschaften für das Wohl aller – Gemeinwohl-Ökonomie – Was ist das ?
Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) ist ein alternatives Wirtschaftsmodell. Die GWÖ versteht sich als Aufbruch zu einer ethischen Marktwirtschaft, deren Ziel nicht die Vermehrung von Kapital ist, sondern ein gutes Leben für alle. Grundlegende Werte wie Menschenwürde, Menschenrechte und ökologische Verantwortung sollen in der GWÖ deshalb auch die Eck- pfeiler allen Wirtschaftens sein. Sie möchte den Zwang zum ewigen Wirtschaftswachstum stoppen und dafür sorgen, daß die Ressourcen nachhaltig genutzt und unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten werden. In den Arbeitsverhältnissen sollen sich gegenseitige Wert- schätzung und Fairness sowie Kreativität und Kooperation besser ent- falten, damit das Leben der Menschen wieder erfüllter und weniger gehetzt ist. Mit der Begrenzung von Vermögens-Ungleichheiten steigen die Chancen für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am wirt- schaftlichen und politischen Leben.

.  .  . ein  Dankeschön  für  Eure Teilnahme
an  den  GWÖ-vorträgen und Gesprächen seit Juni 2017 und der Verbreitung  dieser Infos

weitere Angebote !
————————
– GWÖ 
Film-Präsentationen von Harald Nöding,
Dauer ca. 90 Min / 
 siehe  Videos
 Gespräch
– Kontakt:           Gemeinwohl-Oekonomie-Ottersberg@public-files.de

 

Veranstaltungstext vom Juni 2017 :

Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) ist –
die Verwirklichung
ethisch-nachhaltigen
Miteinanders
zum Wohle aller . . .
und des Ganzen –
Frage: Wollen auch Sie ein anderes Wirtschaftssystem?
dazu:
Es gibt immer mehr Betriebe, die nicht ihre Gewinne,
sondern die Steigerung des Gemeinwohls zum Ziel haben.
Der eigentliche Zweck der Wirtschaft wird wieder angestrebt!
Der EU Wirtschafts- und Sozialausschuss sowie die Regierungen
von Baden-Württemberg und Nordrhein Westfahlen befürworten
gemeinwohlorientiertes Wirtschaften (GWÖ).
In 25 Ländern gibt es diese Bestrebungen zu mehr menschlichen Werten in den Unternehmen.
Frage:  Doch wie funktioniert dieses wirksame Anreizsystem für nachhaltiges, kooperatives und menschenwürdiges Wirtschaften?
dazu:
Im Vortrag wird Ihnen das Grundsätzliche der GWÖ verständlich erklärt.
Frage:  Was für positive Auswirkung hat diese Entwicklung für Sie als Mensch,
Mitarbeiter und Verbraucher?
uvm
. . . außerdem erfahren Sie mehr über Sie die neuesten Entwicklungen
der rasant wachsenden GWÖ-Bewegung.
Ja, Wirtschaften zum Wohle ist praktikabel!

Sie erwartet ein anregender Vortrag mit neuen Perspektiven und Impulsen.
– Informations-Quellen: Gemeinwohl-Ökonomie –  Christian Felber

Vortrag 1:
Do. 8.Juni 2017 im ev. Gemeindehaus
Ottersberg, Grüne Straße 18
– Referent der GWÖ-gruppe / Celle 
je 19:30 Uhr !
Vortrag 2 (ebenso):
Mi. 14.Juni 2017 in Aula HKS-Altbau –
wurde jedoch von Harald Nöding selbst gestaltet 

Ottersberg, Am Wiestebruch 68
Vortrag 3 (ebenso):
2018 im Rektorhaus Ottersberg  vor FGBO ua –
wurde jedoch von Harald Nöding selbst gestaltet 

Ottersberg, Am Wiestebruch 68 
'* Vortrag 4 (ebenso):
2018 in Aula HKS-Altbau –

Rena Fehre  GWÖ Bremen
Ottersberg, Am Wiestebruch 68

                                     ~~~~      die Gemeinwohl-Ökonomie für eine sozio-ökolog. Besserung und Würdigung wird  kommen      ~~~~

hnjimdo@public-files.de

Kontakt

Gemeinwohl-Initiative für Nachhaltigkeit,
Gerechtigkeit und Gesundheit in Ottersberg 
 Gemeinwohl-Oekonomie-Ottersberg@public-files.de 

 

 

 

 

WER  sind  WIR

. . . freiwillig-aktive Bürger,

die eine ganzheitliche,

nachhaltige, friedliche und

gerechtere Gesellschaft

herbeisehnen

und diese verwirklichen

also eine sozio-ökologische Hinwendung
. . .